Unsere Veranstaltungen

Gartenpflegergrundkurs 17./18. Februar 2017

PROGRAMM Freitag

 

13.45  -  14.00 Uhr                  Begrüßung durch Kreisfachberater Harald Käsbauer und

 

Einführung in die Kursthemen

 

14.00  - 15.30   Uhr                  Grundlagen zum umweltgerechten Gemüsebau im Hausgarten

 

                               Teil 1  

 

 Referent: Herr Thomas Jaksch

 

Leiter der Kleingartenanlage an der Forschungsanstalt

 

Weihenstephan – Triesdorf    

 

 15.30 - 16.30 Uhr          PAUSE

 

16.30 – 17.30     Uhr                 Grundlagen zum umweltgerechten Gemüsebau im Hausgarten

 

                               Teil 2  

 

Referent: Herr Thomas Jaksch

 

Leiter der Kleingartenanlage an der Forschungsanstalt

 

Weihenstephan – Triesdorf

 

 

PROGRAMM Samstag

 

8.45 – 9.00   Uhr                     Begrüßung durch Kreisfachberater Harald Käsbauer und

Einführung in die Kursthemen

 

9.00 – 10.30 Uhr                      Heil- und Gewürzpflanzen im Garten

                                               Wissenswertes zu den Heil- und Gewürzpflanzen, die in unseren

                                               Gärten häufig auch natürlich vorkommen

.

Referent: Herr Harald Käsbauer, Landratsamt Ebersberg

 

10.30 - 10.45 Uhr                    PAUSE

                              

10.45 – 12.00 Uhr             Optimale Bewässerung im Hausgarten

                               Zeit und Kosten bei falschem/ üblichem Gießen,

                                               Optimierung durch richtiges Wässern und Mulchen

                                              

Referent: Herr Harald Hocheder, GV Grafing              

           

12.00 – 14.00 Uhr                MITTAGSPAUSE

 

14.00 – 15.30 Uhr                    Anbau und Pflege kleinkroniger Obstbäume für den Hausgarten                           Wichtige Krankheiten und Schädlinge an Obstbäumen erkennen                           und Hinweise zur Bekämpfung

 

Referent: Herr Dr. Michael Neumüller Bay. Obstzentrum

 

15.30 – 15.45 Uhr                    PAUSE

 

15.45 – 17.15  Uhr                    Empfehlenswerte Obstsorten für den Hausgarten

                               Robust, geschmackvoll und ertragreich.

 

Referent: Herr Dr. Michael Neumüller, Bay. Obstzentrum  

 

 

 

 

Blumenschmuck Ehrung im Landkreis

Dieses Jahr gab es 181 Preisträger aus 22 Gartenbauvereinen für schönen Blumenschmuck. Ein Bericht von der Veranstaltung erschien im HALLO vom 19.11.2016 auf Seite 3

 

Apfelsortenausstellung am 9.10.2016

 

Herbstfest rund um das Museum Wald und Umwelt in Ebersberg

 mit Apfelsortenausstellung

 vom Kreisverband für Gartenbau und Landespflege e. V.

 

Familien und alle Interessierten,  Eintritt frei

Rund um den Apfel dreht sich in diesem Jahr das Waldfest auf der Ludwigshöhe für Groß und Klein. Mit vielseitigen Aktionen zum Mitmachen, Ausprobieren und einem informativen Angebot ist an diesem Tag für jeden Geschmack etwas dabei. Weitere Informationen zum Fest werden vorab über unsere Homepage (Waldmuseum) und die örtliche Presse bekannt gemacht. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Termin: So, 09. Okt 2016 | 11:00 – 17:00 Uhr

 

 

 

Fotos von Ines Linke

Folgende Preisträger wurden ermittelt:

 

Bernd Hertling

Birgitt Rüegg

Birgitta Rauscher

Familie Kneidl

Gabi Kirchlechner 

Heidi Sedlmeier

Helmut Hitzlsperger

Inge Kolb  

Klaus Grünebach

Maria Waltl

Monika und Josef Höher

Petra Kluth

 

 

Wir danken allen Teilnehmern ganz herzlich und wünschen ihnen weiterhin viel Freude mit ihrem Garten.

 

                     
                     

Festversammlung und Preisverteilung für die im Sommer diesen Jahres durchgeführte Bewertung des Blumenschmucks


Nach den Grußworten der Kreisvorsitzenden Friederike Mugele und des Landrates Robert Niedergesäß gab es einen umfassenden und sehr lebendigen Vortrag von Dipl.Ing. (FH) Dieter Neumaier von der Fachhochschule Weihenstephan/ Triesdorf mit dem Thema

Friedhofskultur und Grabgestaltung – alles im Wandel?! 

Diese Worte machten Mut sich selbst mit dem Thema auch im Kreis der Familie frühzeitig zu befassen.



Dieter Neumaier und Friederike Mugele



Merkur

Ebersberger Zeitung

vom 13.11.2015

Friedhofswettbewerb in Bayern

Der bayernweite Wettbewerb 2015 "Unser Friedhof-Ort der Würde, Kultur und Natur" ist beendet.

 

Aus dem Landkreis Ebersberg beteiligten sich die Gemeinden Assling, Ebersberg, Forstinning, Grafing und Markt Schwaben.

 

Die Preise an die ersten Sieger wurden während der Mitgliederversammlung des Landesverbandes am 26.9.2015 durch Staatsministerin Ulrike Scharf, MdL in Triesdorf verliehen.

v.l.   F.Mugele  KVEBE;  W.Vaitl  LVPräsident;  U.Scharf  MdL;  A.Obermayr  Bgm. Grafing



Der Bezirksverband Oberbayern für Gartenbau und Landespflege e.V. ehrte die 2. Sieger in München.

 

v.l. F. Mugele KV EBE; Toni Ried st. Bgm. Ebersberg; W. Vaitl LV u.BZ Präsident; H. van Sorge KV EBE

 

 

Die Preise für die 3. und folgenden Sieger wurden bei der Festversammlung Blumenschmuck vom Kreisverband in der Stadthalle Grafing von Landrat Robert Niedergesäß überreicht.

v.l. Bgm. Assling; Bgm.Forstinning; Landrat; Kreisvorsitzende, Pfarrer von Markt Schwaben




Lehrfahrt

Die diesjährige Lehrfahrt am 19. September führte uns in das Achental zwischen Schleching und Übersee. Wir wurden vom Altbürgermeister Fritz Irlacher beim Tourismusbüro in Schleching herzlich begrüßt. Er führte uns entlang des Alpbaches und und erklärte die Kräuter des Wegrandes nicht nur mit unterhaltsamen Begebenheiten aus Wald und Flur, sondern auch mit ihren Heilwirkungen und Einsatz in der Küche. Nach einem reichhaltigen Mittagessen im Gasthof Hubertus erfreute uns der Almabtrieb und wir  erwanderten die Streichenkirche. Ein Besuch in Unterwössen beim Holzbildhauer Andreas Kuhnlein rundete das Programm ab.


17. Tag der offenen Gartentür

Sonntag, 28. Juni 2015
Zu Besuch in privaten Gärten in Oberbayern
Öffnungszeiten:
10 bis 17 Uhr
Der Eintritt ist frei!

Weitere Infos erhalten Sie unter:
www.gartenbauvereine-oberbayern.de

Veranstalter: Bezirksverband Oberbayern für Gartenbau und Landespflege e.V.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

17. Tag der offenen Gartentür
28. Juni 2015, 10 bis 17 Uhr
Gärten im Landkreis Ebersberg


Kindergarten St. Georg
Pfarramt St. Martin
Parkstraße 12
85604 Pöring
Lage: Zwischen der Eglhartinger- und der Parkstraße, Eingang Parkstraße 12
Paradies- und Naturerlebnisgarten für Kinder
Ein Naturerlebnisgarten für Kinder, ein Ort der 1000 Spielmöglichkeiten, ist hier entstanden. Die
naturnahen Spielmöglichkeiten sind auch für ältere Kinder interessant, z.B. das "Wilde Bachbett",
eine Drachenhöhle und der große Klettergarten. Was gibt es noch? Alte Obstbaumsorten, viele
Nistmöglichkeiten für Vögel und Fledermäuse, eine Trockenwiese, alte Rosen, Kräuterspirale,
Insektenhotels, Teich, Feuerstelle, Brotbackofen, Baumhaus u.v.m.



Wolfram Franke
Reitsbergerhof an der Baldhamer Str. 99
85591 Vaterstetten
Ortsmitte Vaterstetten – Carl-Orff-Straße, erste Straße links Richtung Baldhamerstraße, der
Reitsberger Hof befindet sich am Freizeitgelände
Kreativgarten mit Gemüseraritäten
Mit den ersten Gemüsebeeten, geschützt durch Erdwälle, hat vor 20 Jahren alles angefangen. Bäume
und Sträucher wurden gepflanzt, ein Holler blüht am Haus, Schwertlilien am Badeteich.
Trockenmauern und Treppen, ein Brunnentrog aus Dachpfannen, Kieselstein-Wege, Kräuterarena,
lebende Weidenlaube mit rankenden Rosen und sogar eine kleine Konzertmuschel – bei so viel
Kreativität lohnt es sich, auf Entdeckungsreise zu gehen!


Verein für naturgemäßen Landbau und naturgemäße Ernährung e.V.
Ökogarten hinter dem Reitsbergerhof
Baldhamer Str. 99
85591 Vaterstetten
Nach 100 m auf dem Feldweg hinter dem Reitsbergerhof
Öko-Selbstversorgung
Im Ökogarten hat jeder der elf Selbstversorger-Parzellen seinen eigenen Schwerpunkt:
standortangepasste Tomatensorten, alte Gemüsesorten wie Scherkraut, Zuckerwurzel, Kerbelrüben,
Olivengurken, Beerenobst wie Aronia und Heidelbeeren. Alte Obstsorten und ein Imkerstand können
besichtigt werden, ebenso der begehbare Kräuterhügel und ein naturnaher Teich.



Peter und Martina Zeidler
Lärchenstraße 13
85625 Baiern – Berganger
Am Ortseingang von Berganger (liegt an der Kreisstraße zwischen Glonn und Hohenthann)
Natursteine im Landschaftsgarten
Natursteine in Form von Belägen und Mauern geben diesem Landschaftsgarten sein besonderes
Ambiente. Die Tessiner Pergola und der Senkgarten mit Feuerstelle laden zum Verweilen, der
Laubengang verführt zum Schlendern. Teich und Quelle bringen Frische in den Garten, Rosen und
Stauden Blütenreichtum.



Christine und Gerhard Niedermaier
Parkstraße 8
85646 Vaterstetten–Purfing
Von Zorneding kommend an der Ortseinfahrt die erste Straße rechts in die Parkstraße abbiegen
Exklusiver Naturpool mit Holzdeck
Wie im Urlaub fühlt man sich auf dem großen Holzdeck am Naturpool mit Bodenfilter. Die schön
eingewachsene Laube, der Schilfgürtel und Stellwände sorgen für Sichtschutz und Privatsphäre.
Im angrenzenden Grundstück können gestaltete Musterflächen des Gartenbau-Unternehmens
Niedermaier mit Naturstein, Holz und Staudenkompositionen besichtigt werden.



Franz und Eva Bittner
Lindenstraße 24
85567 Alxing, Gemeinde Bruck
Von Grafing kommend auf die Glonner Straße, bei Pienzenau rechts Richtung Alxing abbiegen. Der
Dorfstraße bis Alxing folgen. Im Dorf ist es das letzte Haus auf der rechten Seite
Landhausgarten mit Aussicht
Direkt am Ortsrand mit freier Sicht in die Natur liegt dieser 700 m² große Landhausgarten.
Hauptattraktion ist der große Gartenteich mit rundem Holzdeck, umrahmt von schön gestalteten
Pflanzungen mit Stauden, Rosen, Kletterpflanzen und Buchskugeln.



Monika und Martin Schlüßlhuber
Röhrenbachring 16
85617 Aßling
Der Garten befindet sich am Ortsende von Aßling, Richtung Steinkirchen – Am Röhrenbach
Gemüse hinterm Hoanzl-Zaun
Natürlich und urwüchsig wirkt so ein Hoanzl-Zaun, eine wahrhaft wehrhafte Einfriedung! Wildes
bleibt draußen, drinnen ist es friedlich. Gut geschützt liegen hier der große Gemüsegarten,
gemauerte Kräuterschnecke, Obst-Säulenbäume und das Tomatengewächshaus. Ein Schwimmteich
bringt Wasser in diesen ländlichen Garten mit schöner Aussicht.



Grund- und Mittelschule Aßling
Schulstraße 3-5
85617 Aßling
Naturnaher Schulgarten
Der Schulgarten wurde von den Schülern angelegt. Er macht die Natur erlebbar in z.B. Gemüsesowie
Steingarten, Wildblumenwiese, Kräuterschnecke, Gartenteich und Insektenhotel.



Georg Kirner
Eichhörnchenweg 22
85598 Baldham
Der Eichhörnchenweg ist ca. 10 Gehminuten von der S-Bahnhaltestelle Baldham entfernt.
Feng Shui – Wind und Wasser
Wörtlich übersetzt bedeutet Feng Shui „Wind und Wasser“. Feng Shui möchte in jedem Umfeld die
Harmonie zwischen den Menschen und ihrer Umgebung herstellen und positive Kräfte stärken.
Lassen Sie sich inspirieren von diesem 800 m² großen Garten mit zwei kleinen Biotopen und einem
Wasserlauf.



Hans und Beatrix Bodmeier
Bachkramerweg 21 a
85643 Steinhöring
Von Steinhöring Richtung Sportplatz/ Endorf, das erste Haus auf der linken Seite
Besondere Hauswurzsammlung
Trocken und sonnig mag es die Hauswurz und liebt deshalb z.B. Ritzen in Trockenmauern. Früher
durfte sie als Schutz vor Blitzschlag auf keinem Dach fehlen. Hauswurze, auch Sempervivum genannt,
sind winterharte Sukkulenten, die Rosetten bilden. 1.700 verschiedene Sorten umfasst diese
großartige Hauswurz-Sammlung der Familie Bodmeier.


Wilma Kloiber
Josef-Katterloher-Ring 30
85664 Hohenlinden
Von der B 12 kommend in der Ortsmitte bei der kleinen Kirche Richtung Ebersberg abbiegen. Nach ca.
450 m links in den Josef- Katterloher-Ring abbiegen, rechts halten.
Von Ebersberg kommend nach dem Ortsschild ca. 300 m rechts abbiegen und nochmals rechts fahren.
Kunstwerke im Formschnitt-Garten
Alles was „kreucht und fleucht“ findet im 400 m² großen naturnahen Hausgarten Refugium und
Nahrungsquelle. In drei Jahrzehnten entstand ein Garten mit vielen Blumen, Kräutern und
„Unkräutern“ sowie großen, extravagant geschnittenen Buchsgehölzen. In letzter Zeit wurde er
zunehmend Ausstellungsplatz zahlreicher eigener Kunstwerke, die im Verbund mit der
Gartengestaltung nun ganz besondere Blickwinkel und Atmosphären schaffen.



Brigitte Fischer
Josef-Katterloher-Ring 43
85664 Hohenlinden
Von der B12 kommend in der Ortsmitte bei der kleinen Kirche Richtung Ebersberg abbiegen. Nach ca.
450 m links in den Josef-Katterloher-Ring abbiegen, rechts halten.
Von Ebersberg kommend nach dem Ortschild nach ca. 300 m rechts abbiegen und nochmal rechts
fahren.
Wie im Paradies
Früher war es ein Garten für die Kinder, jetzt hat die Gartenliebhaberin ihr eigenes, 250 m² großes
Paradies geschaffen. Zu jeder Jahreszeit blüht etwas und viele Kleinigkeiten zaubern beim Schlendern
entlang der antiken Mauer und der Pracht der Blumen Freude ins Herz.



Hedy und Josef Kistler
Aitersteinering, Keltenstraße 1
85661 Forstinning
Gartenteiche und Brunnen
Zwei Gartenteiche bringen Wasser und Lebensraum für Insekten wie z.B. Libellen in den Garten. Der
Brunnen und viele Sommerblumen sind eine Zierde. Hübsches Detail: Gefäße mit Hauswurzen.



Johanna und Alfons Mayr–Gottmann
Kirchenweg 8
85661 Forstinning
Ein Haus für Kinder
Ein richtiger Wohlfühlort für Kinder ist dieser besonders schöne Hausgarten, denn das Kinderhaus ist
ganz allein ihr Territorium! Sehr sehenswert sind auch die vielen Buchsformationen.



Rita und Herbert Pirner
Kirchenweg 7a
85661 Forstinning
Trockenmauer und Tuffsteine
Dieser Doppelhausgarten mit einer Trockenmauer, Tuffsteinen, Azaleen und Pflanzen aus dem Jura
übt auf jeden Besucher eine Faszination aus.



Anton und Lydia Berger
Siegstätt 5
85661 Forstinning
Von Forstinning kommend – Richtung Mühldorfersraße – Richtung Aitersteinering. Rechts in den
Siegstätterweg fahren.
Wassergarten & Wellness
Wasser ist das herausragende Element in diesem einzigartigen „Wassergarten“ mit Naturpool,
Schwalldusche, Quellsteinen und Wasserfall. Es gibt verschiedene Badezonen, z.B. Wellnesszone,
Planschbereich für Kinder, Schwimmbereich, Filterzone. Der Bachlauf mündet in einen Seerosenteich.
Verschiedene Terrassen und Sitzbereiche sowie ein Bauerngarten nach klassischem Vorbild laden
zum Verweilen ein.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bezirksverband Oberbayern für Gartenbau- und Landespflege e.V. / www.gartenbauvereine-oberbayern.de




Bayern blüht auf!

RZ_BB_Flyer_Partner_Druck-geringer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB

Seminar für Vereinsvorsitzende und Nachwuchskräfte

des bayerischen Landesverbandes für Gartenbau und Landespflege

in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband Ebersberg am 7.3.2015


 

 

 

Festveranstaltung Blumenschmuck in der Stadthalle Grafing am 6.11.14


Wie alljährlich fand in der Grafinger Stadthalle die Ehrung der diesjährigen 187 Teilnehmer vom Blumenschmuck aus den 21 Gemeinden des Landkreises mit Blumenschalen statt. Der Referent des Abends, Dr. Heinz Utschig von den Bayerischen Staatsforsten, brachte es fertig 254 Jahre Geschichte (von 1760-2014) des Forstes kurzweilig, anschaulich und punktgenau darzustellen. Er unterließ es auch nicht auf die heutige nachhaltige Holzbewirtschaftung und auf die Zukunft des einzigartigen 90 Quadratkilometer großen zusammenhängenden Waldgebietes hinzuweisen, wenn dem Straßenbau, der Energiewende und dem Siedlungsdruck nachgegeben wird.

Anschließend erhielten noch die 4 Gewinner des Wettbewerbs vom „Naturnahen Eingangsbereich“ ihre Pflanzengutscheine vom Landrat überreicht.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Familienmusik Schatz aus Allmannsau (Reitmehring).


Flyer Wettbewerb Der naturnahe Eingangsb
Adobe Acrobat Dokument 477.5 KB

Ein Vorgarten ist mehr als eine Kontaktzone zwischen Haus und Straße. Er ist ein Willkommensgruß und Treffpunkt, aber auch Visitenkarte und Spiegelbild für den Gemeinschaftssinn der Hausbewohner. 

Unsere Vorgärten haben sich sehr verändert. In vielen Neubaugebieten besteht die Grünfläche am Hauseingang nur noch aus wenigen m². 

Es gibt aber viele Möglichkeiten, solch kleine Plätze vielseitig, ansprechend, mit Phantasie und wenig Geld zu gestalten. Hierzu möchte der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Ebersberg und die Untere Naturschutz­behörde im Rahmen dieses Wettbewerbs aufrufen!    Einsendeschluss ist der 30.09.2014

Weitere Details entnehmen Sie bitte unserem Flyer:


Von 70 Einsendungen wurden 4 Preisträger ermittelt und mit Pflanzengutscheinen bedacht.


1.     Preis     Anneliese und Joachim Lucke 85598 Baldham Dorf

 

2.     Preis     Helga Meyer   85643 Steinhöring

 

3.     Preis     Martina und Andreas Geutner  85560 Ebersberg

 

4.     Sonderpreis  Eigentümergemeinschaft Sackmannhaus   i.V. Frau Claudia Trüjen   85665 Moosach





Meldungen_Tag_der_offenen_Gartentüre_am_
Adobe Acrobat Dokument 62.9 KB

Text aus "Lebendiges Vaterstetten"; offizielles Gemeindeblatt Jahrgang 30-Nr.11-S.42

 

 

Lehrfahrt am 24.5.2014 nach Höglwörth

 

Die Lehrfahrt beginnt mit der Besichtigung der Klosterkirche, anschließend geht es zu einer Freiland Orchideenanzuchtstation. Weiter wandern wir auf dem Moorlehrpfad durch die Schönramer Filze und über Altenburg und die Baumburg fahren wir heim.

 

 

Fahrradtour entlang der Streuobstwiesen im Landkreis Ebersberg

unter Führung von Günther Bamberger (ADFC)

Vorstand des Gartenbauvereins Gelting-Pliening

am 24.4.2014

in Koorperation mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ebersberg

Kosten 3 € vor Ort zu bezahlen

 

Wir starten in Grafing Bahnhof um 15 Uhr.

Anmeldung bei Alexandra Hermann AELF   Tel: 08092 2699 183   Fax: 08092 2699 140

e-Mail: poststelle@aelf-eb.bayern.de

 

 

Gartenpflegergrundkurs

Programm am Freitag 28.3.2014:

 

Einstieg in die Gartenplanung – Funktionsplanung und Entwurf

- denn die Gestaltung eines Gartens beginnt im Kopf. 

 

Die Teilnehmer bekommen den Einstieg und die wesentlichen Grundlagen der Gartengestaltung vermittelt. In den Kursteil sind praktische Übungen integriert, wo die Teilnehmer einen Garten selbst planen und entwerfen sollen.  Gerne können auch Pläne ihres eigenen Gartens mitgebracht werden.

Referent:         Markus Eppenich & Ulrike Voß                        Gartenbau

 

Programm am Samstag, 29.3.14:

 

Heimische Tagfalter            Erkennen und Schützen   

Referent: Harald Süpfle

 

Botanische Grundlagen für die Gartenpraxis

Von der Wurzel bis zur Blüte, vom Samen zum Baum

Referent:          Friederike Mugele

                

Gartentherapie und Gesundheitsaspekte des Gartens

Referent:  Stefanie Hermann    Dipl.-Ing. Architektin & Gartentherapeutin

                                                  Planungsbüro "garten für alle", Aßling

 

Neue Schädlinge und Krankheiten im Garten

Ihre Bedeutung, Auswirkung und Maßnahmen zur Bekämpfung                            

Referent:         Harald Käsbauer      Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege am

                                                        Landratsamt in Ebersberg  

 

Anmeldung bei Harald Käsbauer über die örtlichen Gartenbauvereine

 

85560 Ebersberg – Eichthalstr. 5 – Telefon 08092 / 823-180

              email:                 harald.kaesbauer@lra-ebe.de

 

 

 

Blumenschmuck Ehrung

Jedes Jahr im Herbst präsentieren wir in Grafing in der Stadthalle preisgekrönten Blumenschmuck aus unseren Mitgliedsvereinen.

 

Ein Bericht zur diesjährigen Veranstaltung hat unser Forstinninger Mitgliedsverein veröffentlicht.

 

-> Weiter zum Bericht ...

Bericht von Janice Huff in der SZ im Ebersberger Teil vom 7.11.2013
SZ Bericht Versamml Stadthalle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB